Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Präambel
    Die Räume werden von der Firma Hartung&Sotta GbR vermietet.

  2. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Raumvermietung

    Für die Raumvermietung der Firma Hartung&Sotta GbR gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind verbindlich für den gesamten gegenwärtigen und künftigen Geschäftsverkehr mit den Vertragspartnern, auch wenn darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

Abänderungen zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind grundsätzlich ausgeschlossen und haben im Falle von abweichenden Sondervereinbarungen nur dann Wirksamkeit, wenn diese schriftlich vereinbart sind. Allfällig derart vereinbarte Änderungen der Geschäftsbedingungen haben jedenfalls nur für das jeweilige Rechtsgeschäft Gültigkeit, ausdrücklich nicht für Folgegeschäfte.

  1. Buchungen
    Buchungen gelten beiderseits als verbindlich, wenn das entsprechende Angebot schriftlich (auch per Email) bestätigt ist. Bis dahin behalten sich die Vermieter vor, den Raum anderweitig zu
vergeben.

Der Mietvertrag (Angebot, AGBs und Raumnutzungsregelungen) kommt grundsätzlich durch Schriftform zustande.

  1. Nutzungszweck
    Die Räume werden ausschließlich für Kurse, Ausbildungsseminare Workshops und Coachings vermietet. Weitere Nutzung wie Lesungen, Produktpräsentationen bedürfen der Zustimmung des Vermieters.

Das Abspielen lauter Musik/lautes Musizieren ist nicht gestattet.

  1. Mietgegenstand
    Der/die Mieterin hat dafür zu sorgen, dass Teilnehmer/innen seiner/ihrer Veranstaltung nur die zugeordneten bzw. gemieteten Räumlichkeiten nutzen.

Der vereinbarte Raum wird dem/der Mieter/in in ordnungsgemäßem Zustand für die Dauer der Mietzeit zum vereinbarten Preis überlassen.

Der/die Mieterin ist verpflichtet, allfällige Beanstandungen bei Übernahme der Räumlichkeiten unverzüglich anzuzeigen. Falls keine Beanstandungen vorgetragen werden, gelten die Räumlichkeiten als einwandfrei übernommen.

  1. Übergabe der Räumlichkeiten
    Die Firma Hartung&Sotta GbR verpflichtet sich, die Räumlichkeiten zum vereinbarten Termin in sauberem und ordnungsgemäßem Zustand zur Verfügung zu stellen.

  2. Überlassung der Räumlichkeiten an Dritte
    Jede wie auch immer geartete, gänzliche oder teilweise Überlassung der gemieteten Räumlichkeiten an Dritte ist grundsätzlich nicht gestattet. Bei namentlicher Nennung des/der Dritten kann mit ausschließlich schriftlicher Genehmigung der Firma Hartung&Sotta GbR die Überlassung gestattet werden.

  3. Dekoration
    Die Anbringung von Dekoration in den gemieteten Räumlichkeiten ist nur unter der Voraussetzung zulässig, dass weder durch die Dekoration selbst, noch durch deren Montage oder Entfernung die Räumlichkeiten beschädigt werden.

Für allfällige Beschädigungen haftet der/die Mieterin und hat der Firma Hartung&Sotta GbR die Kosten für eine fachmännisch durchgeführte Reparatur oder Ersatzbeschaffung in voller Höhe und ohne Abschläge zu ersetzen.

Der/die Mieterin verpflichtet sich ausdrücklich, alle gesetzlichen und vor allem feuerpolizeilichen Bestimmungen zu beachten und insbesondere alle Fluchtwege und –türen jederzeit in der gesamten Breite freizuhalten.

  1. Rauchverbot
    Das Rauchen ist in allen Räumen verboten. Der/Die Mieter/in ist für die Einhaltung des Rauchverbotes verantwortlich.

Es ist auch nicht gestattet Räucherstäbchen oder anderes Räucherwerk zu verwenden, da dies die Brandmelder auslösen könnte.

  1. Haftung Vermieter
    Mitgeführte Gegenstände oder sonstige, auch persönliche Gegenstände, befinden sich auf Gefahr des Mieters in den Räumen der Vermieter. Die Vermieter übernehmen für Verlust oder Beschädigung keine Haftung.

Für Versagen irgendwelcher Einrichtungen, für Betriebsstörungen oder sonstige die Nutzung der gemieteten Räumlichkeiten beeinträchtigende Ereignisse haftet die Firma Hartung&Sotta GbR nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Die Firma Hartung&Sotta GbR lehnt explizit die Haftung für sämtliche Inhalte und deren Folgen ab, welche in Veranstaltungen des/der Mieter/in vermittelt werden

  1. Haftung Mieter/in
    Der/Die Mieter/in ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellten Infrastruktur und Hilfsmittel mit der jeweils gebotenen Sorgfalt zu behandeln.

Er/Sie haftet gegenüber den Vermietern für Beschädigungen und Verluste, die durch den/die Mieter/in oder Dritte (Kunden, Referierende, Teilnehmende etc.) verursacht werden.

Während der Veranstaltung entstandene Schäden sind umgehend den Vermietern zu melden.

Der/Die Mieter/in haftet ebenfalls vollständig und ohne Rückgriffsrecht auf die Firma Hartung&Sotta GbR für die Sicherheit seiner Gäste und der gesamten Veranstaltung. Der/Die Mieter/in besitzt daher zwingend eine Betriebshaftpflichtversicherung.

  1. Schlüssel
    Je nach Ausmaß der Einmietung wird dem/der Mieter/in entweder nach Unterzeichnung einer Übergabebestätigung ein eigener Schlüssel übergeben oder der Code zu einem Schlüsselsafe mitgeteilt. In jedem Fall übernimmt der Mieter/in im Falle des Verlusts eines Schlüssels die volle Haftung für eventuell entstehende Kosten und Schäden.

Der/die Mieter/In verpflichtet sich zur Geheimhaltung des Codes zum Schlüsselsafe.

  1. Rückstellung
    Der/die Mieterin verpflichtet sich, die Räumlichkeiten gemäß der Raumnutzungsregelungen und so zurückzustellen, wie er/sie diese übernommen hat.

  2. Nutzungsdauer
    Die Räume werden für die im Angebot festgelegte Mietdauer angemietet. Der als Endzeit definierte Zeitpunkt gilt für das Verlassen der Räume. Sollten die Räumlichkeiten zeitlich länger als im Vertrag definiert benötigt werden, ist die Firma Hartung&Sotta GbR berechtigt, für die längere Zeitdauer im Verhältnis zu der vereinbarten Raummiete zusätzliche Bereitstellungskosten für den Raum zu verrechnen.

  3. Preise und Rechnungsstellung
    Aktuelle Raumpreise sind auf der Homepage der Firma Hartung&Sotta GbR publiziert.

Die Rechnungsstellung erfolgt online und ist im Voraus spätestens 14 Tage vor Mietbeginn zu begleichen, um den Mietvertrag zu bestätigen.

Die Preise verstehen sich entsprechend der Kleinunternehmerregelung inklusive MWST.

Im Raumpreis inbegriffen sind die Nutzung der Ausstattung der angemieteten Räume und der allgemeinen Sanitäranlagen im Hausflur.

  1. Stornobedingungen/Kündigung
    Bei einem Rücktritt vom Mietvertrag zahlt der/die Mieter/in folgenden Ausfallausgleich:
  1. Bei einer Stornierung bis zu 2 Wochen vor dem gebuchten Termin wird keine Stornogebühr erhoben.

  2. Bei einer Stornierung unter 2 Wochen vor dem gebuchten Termin werden 50% des vereinbarten Mietpreises erhoben. Kann bis zum gebuchten Termin ein Ersatzmieter/in gefunden werden, entfällt die Stornogebühr

3.
Bei einer Stornierung ab 1 Tag vor dem gebuchten Termin oder später werden 100% des vereinbarten Mietpreises erhoben.

4.
Bei nicht Inanspruchnahme ohne vorherige Absage werden 100% des vereinbarten Mietpreises erhoben.

Bei Buchung eines Ausweichtermins fallen für die Stornierung unter 2 Wochen vor dem gebuchten Termin keine Stornogebühren an.

Fällt der Ausweichtermin in das Folgejahr, behält sich der Vermieter das Recht vor Preisänderungen im Rahmen seiner Kostensteigerungen vorzunehmen.

Der Ausweichtermin ist vom Mieter mit dem Vermieter bis zum Zeitpunkt von spätestens 4 Wochen nach der Stornierung zu vereinbaren.

Bei dauerhafter Einmietung gilt je nach Ausmaß und gemäß dem von den Vermietern und dem/der Mieter/in unterzeichneten Untermietvertrag für beide Seiten eine Kündigungsfrist von 2 bis 3 Monaten.

  1. Erfüllungsort, Gerichtsstand, gültiges Recht
    Der Erfüllungsort sämtlicher Verpflichtungen ist die Buchheimerstraße 13 in 51063 Köln. Erfüllungsort ist somit Köln. Sitz der Firma Hartung&Sotta GbR ist die Kalscheurenerstraße 1b in 50354 Hürth.

Es gilt deutsches Recht; für allfällige Streitigkeiten wird die ausschließliche Zuständigkeit des jeweiligen Gerichtes in Köln im Rahmen deren jeweiliger Wertzuständigkeit vereinbart.

Sollten einzelne Teilbestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie allfällig abzuschließender individueller Verträge nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen (Teil-) Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlicher Hinsicht möglichst genau erreicht wird.